September-News 2016

MAI
JUL
AUG
Farb-D1

Erschwerend kam hinzu, dass Ruswil mit den Neuzuzügen Tobias Lingg und Höube Häfliger zwei Spieler integrieren muss, bei welchen das Spielsystem und das Stellungsspiel noch nicht ins Blut übergegangen ist. So verstanden es die Gastgeber, ihre Punkte sicher zu erzielen und überliessen es den Mannen aus Ruswil, ihre Fehler zu machen. So endete der zweite Satz mit 25:18 ebenfalls für Baar.


Leider war nach diesem erneuten Satzverlust die Luft draussen. Die Lichtverhältnisse in der Turnhalle der International School of Zug and Luzern waren auch nicht unbedingt förderlich, um zurück ins Spiel zu finden. Wegen der eigenen Verunsicherung und dem schlechten Licht schaffte es Ruswil nicht mehr, präzise Serviceabnahmen zum Passeur zu bringen. Ruswil war nun zu harmlos, um die eingespielte Mannschaft aus Baar in Bedrängnis zu bringen. Die Gäste kapitulierten und schenkten den Gelben aus Baar einen ungefährdeten Sieg. Der Plausch kehrte nach dem Spiel bald wieder zurück. Eine blonde Erfrischung liess die Niederlage schnell vergessen. Das nächste Mal soll dann auf einen Sieg angestossen werden.

In der Plausch-Liga angekommen


In dieser Meisterschaft heissen die Gegner des H3 nicht mehr VBC oder VTV sondern Twister, Tranquilo oder eben Yellow.


Das Herre 3 startet erstmals in der Easy-League, der Plauschliga. Dabei soll der Spass wieder im Vordergrund stehen und nicht zwingend das Resultat, denn, es gibt weder Aufsteiger noch Absteiger.

Der Empfang war wie beim ersten Meisterschaftsspiel herzlich und die Stimmung gelassen. Das Spiel konnte also losgehen.


Ruswil erwischte den besseren Start und konnte einige Akzente setzen. Jedoch gelang es nicht, sich entscheidend abzusetzen. Annahmefehler und ein schlechtes Stellungsspiel ermöglichte es dem Gegner immer wieder aufzuschliessen. Der erste Satzball erspielten sich die Gäste aus Ruswil. Yellow Baar behielt aber die Nerven, wehrte den Satzball ab und kam selber zum ersten Satzball. Etwas abgeklärter als die Gäste verwerteten die Einheimischen ihren ersten Satzball und entschieden den ersten Durchgang mit 26:24 für sich.

Dieser unnötige Satzverlust trübte die Stimmung der Gäste merklich. Ruswil bemühte sich, wieder ins Spiel zu finden doch viele Unkonzentriertheit liessen keinen Spielfluss aufkommen.

Bericht: Cäsar Portmann

29.09.2016

Yellow Baar - Ruswil

Farb-H3

3 : 0

Farb-D1

In den dritten Satz starteten die Ruswilerinnen dann viel besser. Es konnte sogleich ein paar Punkte Vorsprung erspielt werden. Baar hatte einige Auswechslungen für den dritten Satz  vorgenommen und wechselte nach und nach wieder die Siegertruppe der ersten beiden Sätze aufs Feld. Der Satz wurde gegen Ende noch zu einem richtigen Krimi. Baar hatte Matchbälle, dann Ruswil wieder Satzbälle. Es war wirklich ein spannender Finish. Leider hatten die Gastgeberinnen das bessere Ende und konnten den Satz mit 30:28 für sich entscheiden. Eine 3:0 Niederlage ist das klare Resultat auf dem Papier. Wenn man aber die Satzresultate anschaut ist es wirklich eine sehr knappe Niederlage.


Alles haben die Ruswilerinnen nicht falsch gemacht. Es bleiben nun noch einige Trainings bis zum nächsten Spiel, so dass der Fehlstart korrigiert werden kann

Das nächste und sogleich das erste Heimspiel findet  am Freitag 21.Oktober in der Turnhalle Rüediswil statt.

Hopp Rusmu

Die dritte Damenmannschaft ist am vergangenen Montag mit einer knappen 0:3 Niederlage in die neue Saison gestartet.


Die Mannschaft musste das erste Meisterschaftsspiel auswärts gegen Baar antreten. Zu Beginn des Spiels hatte  Ruswil extrem Mühe ins Spiel zu finden. Sie machten sehr viele Eigenfehler und kamen einfach nicht auf Touren. Im Verlauf des Satzes fanden die Damen immer besser ins Spiel und konnten mit dem Gastgeber mithalten. Der erste Satz ging knapp an Baar mit 28:26.

 

Der zweite Satz war vom spielerischen her ein Ebenbild des ersten Satzes. Ruswil gelang es einfach nicht die Punkte zu machen. Nur auf die Fehler des Gegners zu warten reicht eben nicht. So ging der Satz ebenfalls wieder knapp an Baar mit 26:24.



Bericht: Asi Bucher

26.09.2016

Saisonauftakt mit Niederlage

D3-06
Farb-D3

0 : 3

Farb-D1


Esmée Böbner wird mit ihrer Partnerin Mirjana Blazevic in Tenero Schweizermeisterin der Kategorie U21. Esmée holt sich den Titel MVP (most valuable player) in der Kategorie U21 (mit Jg 1999!)


Herzliche Gratulation.


Im ebenfalls hervorragenden 7. Rang klassieren sich Dijana Radulovic und Luisa Böbner.

Bericht: Aktuar

09.09.2016

CH-Meister-Titel für Esmée

EsmeeBeach
Farb-VB
Farb-D1


Eine erfolgreiche Generalversammlung mit einer guten Beteiligung endet nach exakt 60 Minuten. Natürlich startete anschliessend eine rege Diskussion bei ein paar feinen Pizzen und Getränken nach Wahl.

Für die im kommenden Jahr bevorstehende Gewerbeausstellung wurde durch das OK-Mitglied und Personalverantwortliche Carla Blumenthal die Werbetrommel angerührt. Es sei quasi Pflicht, als jahrelang vom Gewerbe profitierender Verein, sich als Helfer zur Verfügung zu stellen.


Geehrt werden Ramona Frei und Yvonne Duss-Bühlmann anlässlich ihres Rücktritts aus dem Vereinsvorstand. Neu werden ihre beiden Gremien besetzt durch Aline Bucher und Michaela Bucher.

Bericht: Aktuar

09.09.2016

Generalversammlung

GV2016-B
GV2016-C
GV2016-D
GV2016-E
GV2016-F
GV2016-G
Farb-VB
SteffenSponsoring
sponsoren
KnechtReisenWerbung

Nenne ganz einfach bei deiner nächsten Buchung im Ruswiler Reisebüro Knecht das Stichwort "Volleyball" und schon profitiert unser Verein von einem Jahresumsatz.

FussTexturBall
Icon_Vimeo.png

VB Fides Ruswil

Präsidentin

Eveline Limacher-Emmenegger

Meierhöfliring 1

6017 Ruswil

Icon_Mail_neg.png

Webmaster "Bugger"

Icon_Mail_neg.png