März-News 2016

JAN
FEB
MRZ
APR
MAI
JUN
JUL
AUG
SEP
OKT
NOV
DEZ
Farb-D1

Die Camps sind wie auch schon im letzten Jahr für Interessierte auf allen Spielniveaus geeignet (von     Anfängern bis hin zu fortgeschrittenen Beachern). Wir teilen die Camp-Gruppe in verschiedene Trainingsgruppen ein und betreuen jede sehr intensiv (4-6 Personen je Gruppe).


Neben dem Training sorgen wir wieder für eine sehr angenehme und entspannte Atmosphäre mit schönem Rahmenprogramm und leckerer, abwechslungsreicher, lokaler Kost.


Wir haben für 2016 viele interessante Neuigkeiten im Gepäck und werden versuchen für Euch wieder unvergessliche Bachcamps auf die Beine zu stellen.


NEU ist auch unserer Beach me BLOG auf unserer Homepage - schaut mal rein, dort gibt es in Abständen immer wieder tolle Bilder, Infos und Videos rund um den Beachvolleyball und die Regionen in die wir reisen, zu sehen.


www.beachme.de


Im Anhang dieser Mail befindet sich noch eine Übersicht unserer Camps in 2016


Wir freuen uns auf Euch!


Beste Grüße Mischa Urbatzka und das Beach me Team

Die Bachsaison rückt langsam näher und wir haben schon wieder mächtig Lust auf Beachvolleyball, Sonne, Sand, Strand, Meer, gutes Essen und jede Menge Spaß. Ab gehts mit Beach me an tolle Spots im In- und Ausland. Den Start in die Saison gibt unser Camp in Portugal an der Algarve, im Juni sind wir auf der schönen Ostseeinsel Usedom, im August im hohen Norden auf Sylt und im September/Oktober schließen wir unsere Saison auf Sardinien, Italien ab.


Das sind unsere genauen Termine:


Portugal

Woche 1 | 03.04.-09.04.2016

Woche 2 | 10.04.-16.04.2016

Woche 3 | 17.04.-23.04.2016

Woche 4 | 24.04.-30.04.2016


Usedom

Woche 1 | 19.06.-25.06.2016

Woche 2 | 26.06.-02.07.2016


Sylt

Woche 1 | 15.08.-21.08.2016

Woche 2 | 22.08.-28.08.2016


Sardinien

Woche 1 | 18.09.-24.09.2016

Woche 2 | 25.09.-01.10.2016

Woche 3 | 02.10.-08.10.2016

Woche 4 | 09.10.-15.10.2016


Bereits angelaufen ist die Anmeldung für Portugal. Wir haben pro Woche nur 12 Plätze - und geben Euch hier einen superintensiven Beachvolleyball-Input. Wir leben zusammen in einer tollen Villa mit Pool und Beachplätzen direkt im Garten. Es gibt aktuell noch freie Plätze in der letzten Camp-Woche. Kommt mit uns auf eine ganz besondere Camp-Reise in den Süden Portugals, an die Algarve.

www.beachme.de/portugal


Bericht: Aktuar

21.03.2016

Beachvolley Saison 2016

BeachMe
Icon_Download
Farb-VB
Farb-D1

Volleya gab sich so einfach nicht geschlagen und konnte sich deutlich steigern. Fides hingegen verlor komplett den Faden, spielte fehlerhaft und die Abstimmung stimmte überhaupt nicht mehr. Man musste dem Gegner die nächsten beiden Sätze abgeben und stand so wieder einmal im Tiebreak. Doch anders als zuletzt konnte man das Spiel nicht mehr zu seinen Gunsten drehen. Man fand auch im letzten Satz kein Rezept gegen die nun stabil spielenden Obwaldnerinnen und musste zum Saisonabschluss als Verlierer vom Feld.Trotz der Niederlage kann man sich über den Ligaerhalt freuen und bedankt sich beim tollen Publikum ganz herzlich für die grossartige Unterstützung!

Zum Saisonabschluss traf Fides Ruswil zu Hause auf Volleya Obwalden, welches im Gegensatz zu den Ruswilerinnen noch tief im Abstiegskampf steckte. Man wollte im letzten Spiel nochmals alles geben und sich selbst, sowie dem heimischen Publikum einen versöhnlichen Abschluss bescheren! Dieses Vorhaben gelang dann auch zwei Sätze lang. Man konnte das Spiel dominieren und lies dem Gegner nur wenig Chancen. Am Block kompakt und erfolgreich im Angriff, so zeigte man sich dem Heimpublikum. Doch nach der klaren 2-0 Satzführung kam der Einbruch.

Bericht: Saskia Seghers

20.03.2016

Ruswil Damen 1 - Volleya Obwalden

3 : 2

D1-72G
Farb-D1
Farb-D1

Bericht: Aktuar

18.03.2016

Saisonabschlussfest 2016

Abschlussfest2016
Icon_Bild
Icon_Bild
Farb-VB
Farb-D1

Schon die ganze Saison war das grösste Problem die Inkonstanz. Auch am heutigen Tag war die Ruswiler Leistung ein auf und ab. Nach gewonnenem Durchgang drei kam der Hänger in Satz vier. Von Beginn weg machte man sich mit zu vielen Eigenfehlern das Leben schwer und rannte einem Rückstand hinterher,den man bis zum Ende nicht mehr aufholen konnte. Mit 25-22 holte sich Luzern verdient den Ausgleich.


Ruswil ist das Team der Fünfsatzspiele. Bereits zum fünften Mal stand man nun in dieser Playoutphase in einem Tiebreak! Wie vor Wochenfrist gelang es dieses positiv zu gestalten und sich nochmals zu fokussieren. Mit 11-15 holte man sich schlussendlich doch noch den Sieg und zwei Punkte Im Abstiegskampf!


Dann hiess es abwarten. Volleya Obwalden verlor am Abend sein Heimspiel und schied im Kampf um den entscheidenden Platz vier aus. Am Sonntagabend dann die frohe Botschaft aus dem Fürstentum! Galina Schaan besiegte VBC Münsingen und eliminierte so Ruswils letzten verbliebener Konkurrenten!


Somit ist der Ligaerhalt geschafft und Fides Ruswil wird so auch in der nächsten Saiosn in der Nationalliga B spielen! Man freut sich sehr über den versöhnlichen Abschluss der Saison und bedankt sich für die grossartige Unterstützung!

Für den definitiven Verbleib in der Nationalliga B brauchten die Ruswilerinnen noch einen Sieg bei gleichzeitiger Niederlage der direkten Konkurrenten Volleya Obwalden und VBC Münsingen. Mit diesem Wissen startete man ins Auswärtsspiel gegen den Luzerener Nachwuchs. Das Hinspiel konnte man trotz personellem Engpass mit 3-2 für sich entscheiden. Nun hingegen standen Coach Marti alle Spielerinnen zur Verfügung und so standen die Vorzeichen auf Erfolg positiv. Doch es war das Heimteam, welches dem Spiel in der Startphase den Stempel aufdrückte. Mit druckvollem Servicespiel und cleveren Angriffen dominierten sie das Spielgeschehen. Die Luzernerinnen musste die Partie gewinnen, um sich eventuell noch in die Barragespiele retten zu können. Dementsprechend hochmotiviert spielten sie auf. Mit 25-15 gewannen sie Satz eins und liessen Ruswil keine Chance. Das Gastteam zeigte sich verunsichert und der Druck gewinnen zu müssten schien die Spielerinenn etwas zu blockieren.


Nach taktischer Besprechung gelang dann aber in Satz zwei die Steigerung. Man war stabiler im Spielaufbau und hatte nun seinerseits das Spieldiktat in der Hand. Über alle Positionen kam man zu erfolgreichen Angriffen und am Block konnte man sich gut auf Luzerns Angreifferinnen einstellen. Mit jedem Punkt kehrte auch das Ruswiler Selbstvertrauen zurück und das Wissen um die eigene Stärke. Mit 25-15 holte man sich den 1-1 Satzausgleich.


Doch Luzern war ein zäher Gegner, welcher nichts mehr zu verlieren hatte. Unbekümmert und frisch spielten die jungen Talente weiter, ohne sich über den Satzverlust Gedanken zu machen. Dies war der grosse Unterschied zwischen den Teams. Ruswil wirkte weiterhin verkrampft und es fehlte etwas an Überzeugungskraft und Genauigkeit. So gelang es nun wiederum dem Heimteam zu dominieren. Erst gegen Ende des Satzes konnte sich Ruswil steigern und die enge Schlussphase noch für sich entscheiden.

Bericht: Saskia Seghers

12.03.2015

Luzern Nachwuchs - Ruswil Damen 1

2 : 3

D1-68
D1-70
Farb-D1
Farb-D1

Im Auswärtsspiel in Schaan kam Ruswil im ersten Satz nicht auf Touren und wurde vom Gegner überrollt. Satz zwei konnte man nach deutlicher Leistungssteigerung ausgeglichen gestalten, jedoch hatte am Ende Galina die Nase knapp vorne und holte sich mit 26-24 den zweiten Satz.


Danach drehte sich der Spiess. Es waren nun die Gäste, welche das Zepter in der Hand hatten und mit einer konzentrierten Leistung den Satz dominierten und für sich entschieden. Man versuchte das Level hoch zu halten und Galina weiter unter Kontrolle zu haben. Doch das Heimteam konnte sich aus seiner kurzzeitigen Schwächephase befreien und auch den vierten Durchgang für sich entscheiden.


Es war kein Ruswiler Tag und man musste ohne Punkte aus dem Fürstentum abreisen.

Bericht: Saskia Seghers

06.03.2015

VBC Galina Schaan - Ruswil Damen 1

3 : 1

D1-62G
Farb-D1
Farb-D1

Ruswil verlor den Faden und konnte lange Zeit nicht mehr reagieren. Man spielte zu fehlerhaft und ungenau, um den Gegner ernsthaft bedrängen zu können. Mit 2-1 Sätzen und 12-16 lag man in Satz vier im Rückstand und es sah nach einer klaren 3-1 Niederlage aus. Dies hätte für Ruswil ein grosser Rückschlag im Abstiegskampf bedeutet! Doch man konnte noch einmal alle Kraftreserven mobilisieren und mit einer tollen Aufholjagd den Satz noch drehen und sich ins Tiebreak retten!


Luzern schien geschockt, sahen sie doch schon fast wie der sichere Sieger aus.


Im Entscheidungssatz dominierten dann nur noch die Ruswilerinnen und feierten dann am Ende einen enorm wichtigen 3-2 Erfolg sowie 2 gewonnene Punkte!


Bilder zum Spiel findest du hier...

Nach der klaren Niederlage am Abend zuvor wollte Fides Ruswil im Heimspiel gegen FCL die nächsten Punkte einfahren. Gegen die Luzernerinne hatte man ohnehin noch eine Rechnung offen, das Hinspiel ging mit 3-2 an den Gegner.


Ruswil startete furios und war sofort bereit! Mit druckvollem Servicespiel setzte man Luzern von Beginn weg unter Druck. Dank gutem Spielaufbau kam man über alle Positionen zu Angriffspunkten und der Gegner fand vorerst kein Mittel, um dagegen zu halten.


Dies änderte sich im folgenden Satz. Luzern konnte nun seinerseits mit starkem Servicespiel dominieren und Fides vor grössere Probleme im Spielaufbau stellen. Ruswils Spiel wurde ungenauer und man hatte Mühe die Angriffe erfolgreich zu beenden. Es war nun eine starke Phase der Gäste, welche noch tiefer als Ruswil im Abstiegskampf stecken und ihre Chance auf Punkte wahren wollten.

Bericht: Saskia Seghers

05.03.2015

Ruswil Damen 1 - FC Luzern II

3 : 2

D1-69G
Farb-D1
Farb-D1

Einen kurzen Durchhänger hatten die Ruswilerinnen dann in Satz 2. Wie schon oft in dieser Saison nahm die Fehlerquote zu und das Spiel wurde immer ungenauer. Dieser Rückstand konnte leider nicht mehr aufgeholt werden und so stand es nun 1:1.

Danach folgte ein lang anhaltender Höhenflug des Ruswiler Teams. Es gelang ihnen teilweise alles und die Gäste fanden kein Rezept mehr gegen das stark aufspielende Heimteam. Die Stimmung auf und neben dem Feld war einmalig und es war schön, diesem Team zuzuschauen. Beflügelt von den ?Hopp-Rufen" der Fans machten die Damen den Sack zu und holten sich somit die letzten 3 Punkte der Saison 15/16, was nach dem Spiel natürlich ausgiebig gefeiert wurde.

Rückblickend darf das Team mit den Spielertrainerinnen Karin Albisser und Corinne Fischer sehr zufrieden sein mit der gesamten Saison. Trotz schmerzlichen Niederlagen hatten sie nämlich schon sehr früh nichts mehr mit dem Abstieg zu tun und konnten sich so gelassen nach vorne orientieren. Dass es zu einem Platz im vordersten Drittel der Tabelle reichen würde, ist eher überraschend und so dürfen alle Spielerinnen sehr stolz sein auf ihre Leistungen während den oftmals kräfteraubenden Spielen. Es bleibt zu hoffen, dass das Team auch im nächsten Winter wieder vorne mitmischen wird.


Fürs Damen 2 spielten Yvonne Duss, Corinne Fischer, Joli Marbacher, Karin Albisser, Nicole Meier, Manuela Portmann, Noemi Krieger, Andrea Bachmann, Kim Habermacher, Lea Arnet.

Abwesend: Michaela Bucher, Eva Pawlus. Verletzt: Eve Zihlmann, Esthi Achermann

Die Spielerinnen der 2. Damenmannschaft vom VB Fides Ruswil lagen sich nach dem letzten Spiel der Saison freudig in den Armen. Besser hätte für sie die Saison nicht enden können.


Gegen den klaren Leader Neuenkirch gelang den Ruswilerinnen nämlich einen 3:1-Erfolg, welcher so nicht erwartet werden konnte. Umso schöner war der Sieg am Schluss und damit der Sprung auf den 2. Tabellenplatz der höchsten regionalen Liga.


Erreicht wurde dieser durch eine kompakte Mannschaftsleistung, angeführt von einer stark aufspielenden Passeuse, welche tags zuvor ihren 40. Geburtstag feierte. Auch die 3 Juniorinnen, welche die ganze Saison dabei waren, konnten eingesetzt werden und haben somit ihren Teil dazu beigetragen.


Nun aber der Reihe nach. Ruswil startete konzentriert ins Spiel und brachte den Gegner mit starken Services unter Druck. Den schnellen Angriffen des Gegners konterte man mit einem variantenreichen Spiel über alle Positionen und es wurde um jeden Ball gekämpft.


Bericht: Corinne Fischer

05.03.2015

Freudiger Saisonabschluss

3 : 1

D2-15
Farb-D2
SteffenSponsoring
sponsoren
KnechtReisenWerbung

Nenne ganz einfach bei deiner nächsten

Buchung im Ruswiler Reisebüro Knecht

das Stichwort "Volleyball" und schon profitiert unser Verein von einem Jahresumsatz.

FussTexturBall
Icon_Vimeo.png

VB Fides Ruswil

Präsidentin

Eveline Limacher-Emmenegger

Meierhöfliring 1

6017 Ruswil

Icon_Mail_neg.png

Webmaster "Bugger"

Icon_Mail_neg.png